Posted on 24 2014

Das Erstgespräch meiner Business FengShui-Beratung ist fast zu Ende. Beiläufig frage ich Frau Saponjic, ob ihr sonst noch etwas auffällt in meinem Büro. Ein kurzer Blick durch den Raum, der schnell an meinem Schreibtisch hängen bleibt. „Ihr Geschäft steht auf dünnen Beinen!“. Mir fällt es mir schon wie Schuppen von den Augen. Warum ist mir dieser Zusammenhang bis heute nie so wirklich bewusst geworden? In der Tat fehlt meinem Geschäft als ehemaliger Unternehmer und heutiger Freiberufler seit den letzten zehn Jahren ein gewisses Fundament. Genau seit zehn Jahren habe ich auch diesen Tisch. Dabei hatten mich die dünnen Tischbeine, die die 1,80 Meter breite, mahagoni-furnierte Platte tragen, schon bei der Lieferung gestört. Klar, es war ausgemacht, dass der Tisch irgendwie „leicht“ wirken sollte. Aber diese dünnen Beinchen, die waren zu viel des Guten. Schon als der Tisch Einzug hielt, ging es los mit dem Einbruch meiner damaligen Firma, die zuvor jahrelang nur gewachsen war. Und auch in der Zeit danach, als Freiberufler, war mein Geschäft bis heute nie so „standfest“, wie ich es mir vorstelle. Kurz: Ich habe sofort einen neuen Schreibtisch bestellt. Aus amerikanischer Kirsche. Massiv. Ein echter Augenschmeichler. Und ein Wumms an Standfestigkeit.

M. S., München

M.S. München

Comments are closed.